30.08.2014, Großburgwedel, Landhaus


30.08.2014, Geburtstagsfeier
bei Sternchen und Akim

Einen Gig der besonderen (und auch besonders schönen)
Art hatten wir hier in Großburgwedel zu spielen:
Sternchen und Akim feierten zusammen ihren 77.Geburtstag.
Trotz diverser kurzfristiger Absagen, konnten fast 50
Freunde&Verwandte der legendären Feier beiwohnen.

Da nach alter Sitte bei runden Festivitäten die Band
aufspielt (und eigentlich letztes Jahr der 75. hätte
begossen werden müssen), waren wir natürlich mit
von der Partie, zumal wir auch unsere Anlage stellten.

70min wollten wir spielen, fifty-fifty Cover und eigenes,
im Endeffekt waren wir doch 1:30h zugange.
Akims Mutter, Bruder, Schwägerin, Neffe & Nichte waren
schwerstbegeistert und schwangen das Tanzbein, Schwiegervater
etwas dezibel-geschockt, aber ebenfalls sehr angetan. Die übrige
Gästeschar ließ sich nicht lange bitten (Adelheidsdorfer Lauf AG rules !)
und ging ab wie Schmitz' Katze... Felix & Rollo taten moschender-
und filmenderweise ihre heilige Pflicht und "Uns Ulf" (Doc Rock) war zu
Tränen gerührt, als spontan "Thunderforce" angestimmt wurde, inklusive
Wischmob-Einlage von Akim auf dem sehr rauen Steinfliesenboden.

Hat halt allen großen Spaß gemacht, den Zuschauern wie uns.
Wobei unsere eigenen Songs bald noch besser ankamen,
als unser Coverkram. Gegen kurz was vor Zwölf waren wir
dann fertig mit Livemucke.

Danach wurde noch zünftig zu DJ Laptop abgehampelt. 3/4 der
Band machte ne gute Figur auf der Tanzfläche, wohingegen der
Gastgeber höchstpersönlich via Laptop auflegte und es trotz
einiger krasser Breaks nicht schaffte, den Saal leer zu spielen.
Die Kanzler-Gattin (unser Sternchen) gab derweil alles.
So mancher Drink wurde genommen, Alkohol soll auch dabei
gewesen sein... :-)
Als es dann gegen 3:30h hieß "letzter Tanz", fiel uns
schlagartig wieder ein, daß wir den ganzen Kram ja auch
noch abbauen mußten. Heissa, das war ein Spaß, so
völlig runkelig die Kabel abzustrippen. Weia weia...

Da hätte man sich gewünscht, daß mal soeben drei
Lemmys reinmarschiert kommen und singen "We are the
roadcrew... de-de-de-det-de-deeee".
Aber nix da, wer feiern kann, der kann auch räumen.
Und so fiel Jensi fast beim Banner abnehmen von
der Leiter, während Patsche um ein Haar noch eben
in die Kabelkiste gesilbert hätte... :-)

Um 5 war die Messe gesungen, die Kabelkiste doch NICHT
vollgekotzt und alles in allem sehr, sehr denkwürdig.

Ich sag ja: Bombenfete! Danke an Sternchen und Akim!
Und wieder einmal: Prost!




























Pix in Kürze

Pix by Sternchen

Zurück zur Reviews-Seite